Seite wählen

Helen Maier & The Folks

Die Band wurde mit zehn Musiker*innen zu einem kleinen Orchester von Helen Maier gegründet.
Die grosse Anzahl an verschiedenen Instrumenten begründet Helen damit, dass sie sich beim besten Willen nicht für weniger entscheiden konnte. Es brauchte sie alle!

Das Debut Album «Intuition», welches in den Hardstudios in Winterthur aufgenommen wurde, wurde im Sommer 2020 veröffentlicht. Schon die Albumtaufe war ein grosser Erfolg und die Konzertanfragen stiegen.

Nach erfolgreichen Konzerten, wie zum Beispiel am Internationalen Musikfestival Alpentöne in Altdorf, an der Stubete am See Festival in Zürich oder am Sommerfestival im Kulturhof Hinter Musegg, Luzern, ziehen momentan die «Folks» als Quartett, manchmal Quintett um die Häuser und bringen frischen Folk-Wind ins neue Konzertjahr.

«The Folks», wie Helen die Formation oft nennt, spielen vorallem Helen’s Eigenkompositionen und Arrangements ihrer Lieblings-Tunes, aber auch Kompositionen ihrer Mitmusiker.

Helen ist generell von Volksmusik fasziniert. Neben ihrer Liebe zum Irischen Folk schlägt ihr Herz genauso für die traditionelle Schweizer Volksmusik und weitere Regionen wie dem Balkan, Skandinavien. So ergibt es auch Sinn, dass sich bei Helens Musik Einflüsse aus zahlreichen Ecken der Welt bemerkbar machen. Wichtig bleibt der Bezug zu den Schweizer Melodien und Rhythmen. Passend für alle Power-Bühnen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
info@helenmier.ch

Helen Maier – Violine
Gast – Örgeli, Akkordeon
Gast – Ak. Gitarre
Jonas Künzli – Kontrabass

Addition
Adrian Böckli – Schlagzeug, Percussion

Album Intuition

2020
Sprudelnde Leidenschaft verbindet sich mit Faszination. Musiker*innen und unterschiedlichste Instrumente verschmelzen zu einem neuen Sound. Musikalische Erlebnisse wandeln Feuer und Energie in Klang und bringen ungleiche Stile dazu, miteinander zu tanzen. Irish Folk, feurige Balkan-Rhythmen verwoben mit Jazz und Schweizer Volksmusik — dynamisch, beweglich, mitreissend. Die poetischen Texte reichen bis ins Universum, wo es keine Grenzen gibt, die Hoffnung lebt und die Träume fliegen.